Das finnische Unternehmen Tieto ist der größte IT-Dienstleister im Norden Europas und bietet Life Cycle Services für den privaten und öffentlichen Sektor sowie Produktentwicklung auf dem Gebiet der Kommunikations- und Embedded-Technologie. Auch in Österreich ist das Unternehmen mit einer eigenen Niederlassung erfolgreich.

Wann und wo genau wurde Tieto gegründet? 

„Tieto wurde 1968 in Espoo, Finnland, gegründet. Damals, noch unter dem Namen Tietotehdas Oy, betrieben wir hauptsächlich Rechenzentren. In den 90er Jahren erlebten wir schnelles Wachstum durch Akquisitionen, Fusionen und strategische Allianzen. 1999 fusionierten wir mit Enator zu TietoEnator und seit dem 26. März 2009 heißt das Unternehmen TIETO Corporation. Im Jahr 2005 sind wir als Tieto Austria Gmbh in den österreichischen Markt eingetreten. Seit 2009 ist unser Unternehmen eine Aktiengesellschaft und firmiert unter „Tieto Oyj“. Die Tieto Corporation ist an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX in Helsinki und an der Börse in Stockholm gelistet. Wir sind in über 20 Ländern vertreten und haben den Hauptsitz in der finnischen Hauptstadt Helsinki.

Tieto_GF_Thomas_Hohenauer

Wofür steht das Unternehmen? Gibt es ein Alleinstellungsmerkmal?

Wir sind die Schnittstelle zur Unternehmensberatung und IT-Dienstleistung. Schon zu Gründungszeiten galten wir als Pioniere in der IT-Welt: So wurden beispielsweise die Software für das weltweit erste Internet-Banking erstellt oder im Gesundheitsbereich die Patientendaten digitalisiert. Bis heute arbeiten wir an Innovationen und Entwicklungen, die für Unternehmen, die Gesellschaft aber auch jeden einzelnen von Wert sind. Aufgrund des Involvements in zahlreichen Industrien kann Tieto für jeden Anwendungsfall auf erfahrene Expertinnen und Experten zurückgreifen.

Was ist das typisch Finnische am Unternehmen?

Tieto ist Finnisch und heißt übersetzt Wissen und durch Wissen wird Vorsprung erlangt. Die nordischen Länder sind bekannt für ihre Vorreiterrolle in bedeutenden Bereichen wie Bildung, Medizin, Industrie und Energie. In Österreich profitieren wir einerseits vom Know-how, aber auch von der Erfahrung, die in den einzelnen Bereichen gemacht wurde. Damit überzeugen wir bei Beratung und Umsetzung.

Beispielsweise kommt den österreichischen Energieversorgern unsere Expertise beim Smart Metering Rollout zugute. Best Practice Beispiele stammen aus der Papierindustrie, bei der Industrie 4.0 nicht nur ein Schlagwort ist. Neue Perspektiven bringen wir in die Arbeitswelt durch unseren Future Office-Ansatz rein.

Können Sie ein paar Geschäftszahlen des Konzerns nennen?

2015 erwirtschaftete die Tieto Corporation einen Umsatz von rund 1,5 Milliarden Euro. 13.000 Expertinnen und Experten sind rund um den Globus für Tieto tätig.

Seit wann gibt es das Unternehmen in Österreich? Welchen Stellenwert hat es hierzulande?

In Österreich sind wir seit 2005 vertreten und dürfen durch die Betreuung und Beratung von renommierten Kunden hohes Ansehen genießen. Dank unserer skandinavischen Wurzeln und dem stetigen Austausch mit Kolleginnen und Kollegen aus dem Norden sind wir am Puls der Zeit. So können wir auch in Österreich der Vorreiterrolle gerecht werden.

Worauf ist Tieto besonders spezialisiert? Welche Produkte, Services bietet das Unternehmen konkret an?

Wir bieten sämtliche Life-Cycle Services für den privaten und öffentlichen Bereich wie auch Produktentwicklung in der Kommunikation und bei Embedded Technologies. Durch Industrie Know-how, Technologie-Vision und innovatives Denken unterstützen wir unsere Kunden proaktiv bei der Realisierung neuer Möglichkeiten in der Business Transformation. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Unternehmen und Gesellschaft mittels IT – durch Realisierung neuer Möglichkeiten in der Unternehmenssteuerung – weiterzuentwickeln. Durch smarte Produkte, digitale Services und mobile Lösungen erschließen wir neue Umsatzmöglichkeiten. Darüber hinaus optimieren wir Produktion und Vertrieb und integrieren im Rahmen von Customer Experience Management Lösungen sämtliche Berührungspunkte von Unternehmungen mit ihren Kunden.

Unser Branchenfokus umfasst Unternehmen aus Industrie (Schwerpunkt Papier- und Zellstoffindustrie), Energieversorgung, Telekommunikation (Operators), Gesundheits- und dem öffentlichen Bereich. Langjährige Partnerschaften bestehen mit Oracle, SAP, Microsoft, InterSystems, Genesys und Avaya.

Welche Wachstumspläne haben Sie für Österreich und auch global?

2016 sind wir gut ins Jahr gestartet und konnten bereits deutliches Wachstum in Österreich und global verzeichnen. Tieto Global steigerte bei Cloud-Services den Umsatz um sagenhafte 72 Prozent und bei Industrie-Produkten um 13 Prozent. Auch die Branchen Financial Services und Public, Gesundheitswesen und Soziales verbuchten einen Erfolg und haben sämtliche Erwartungen übertroffen. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die erste Wahl bei Geschäftserneuerungen für unsere Kunden zu sein. Die Zahlen verdeutlichen, dass wir auf einem guten Weg sind. Das Wachstum des Gesamtmarktes von Tieto wurde mit 2 Prozent prognostiziert.

Zur Person  

Thomas Hohenauer (52), Geschäftsführer Tieto Österreich 

In seiner bisherigen Laufbahn betreute er Kunden aus der Energie-, Öl-, Gas- und Fertigungsbranche. Er verfügt über breites Know-how in der holzverarbeitenden, Zellstoff-, Papier- und Verpackungsindustrie, weshalb er 2015 zusätzlich von der Tieto Corporation die internationale Verantwortung der Industrielösung „Production Excellence“ übertragen bekam.