Das Finnforum trauert um seinen Gründer

Jussi Harjulehto, der Gründer der finnisch-österreichischen Handelsgilde, ist am 25.01.2018 in Finnland verstorben. Unser aufrichtiges Beileid gilt seiner Familie.

1969 hatte Jussi Harjulehto die Idee, in Wien eine Handelsgilde zu gründen. Ziel war es schon damals, die finnischen Exportbemühungen zu unterstützen. Aus dieser Organisation entstand dann das Finnisch-Österreichische Wirtschaftsforum.

Ende der 1960er Jahre war Finnland gerade erst EFTA-Mitglied geworden. Doch der Export, besonders für kleinere Firmen, gestaltete sich schwierig, da es kaum Marktkenntnisse gab.
In seiner Eigenschaft als Handelsattaché Finnlands und als Vorsitzende der Finnisch-Österreichischen Handelsgilde hat Harjulehto sehr stark dazu beigetragen, dass damals vielen finnischen Firmen der Markteintritt nach Österreich überhaupt ermöglicht wurde. Er hat dazu sehr aktiv Informationsarbeit über den österreichischen Markt in Finnland geleistet.

Heute leben wir im Internet-Zeitalter. Doch Anfang der 1970er Jahre war die Weitergabe von Informationen, speziell über Ländergrenzen hinweg, kein einfaches Unterfangen. Selbst der Besitz eines Telefons war purer Luxus. Aus dieser Situation heraus wurde dank Harjulehto das erste Handbuch für Finnische Exporteure veröffentlicht. Sein Titel: „Viitteitä viejille“.

Harjulehto war definitiv eine wichtige Drehscheibe für das finnische Geschäftsleben in Österreich. Nach dem er seinen Posten als Handelsattaché beendet hatte, gründete er seine eigene Firma in Wien. Über viele Jahre hat er namhafte finnische Firmen vertreten und beim Export unterstützt.

Wir trauern um einen weitsichtigen Unternehmer und einen guten Freund.

Der Vorstand, im Namen aller Mitglieder und Freunde.

By | 2018-02-26T12:05:15+00:00 22.02.2018|Kommentare deaktiviert für Das Finnforum trauert um seinen Gründer